Veranstaltungen und Veranstaltungstermine

In SeminarDesk können sowohl einzelne Veranstaltungen als auch Veranstaltungsreihen mit mehreren Veranstaltungsterminen angelegt werden. 

Veranstaltungen

Unter Veranstaltungen in SeminarDesk sind je nach Branche entweder Seminare, Kurse, Workshops, Sessions, Touren, Konferenzen oder auch Wellness-Retreats zu verstehen.

Wenn eine Veranstaltung angelegt wird, müssen zuerst die Grundeinstellungen eingegeben werden. Dazu gehören der Veranstaltungsname, Vertragspartner oder der/die Referent*in. Hier wird auch festgelegt, ob die Veranstaltung mehrteilig ist oder ob z.B. Kinder teilnehmen können.

Abb. Grundeinstellungen einer Veranstaltung

Veranstaltungstermine

Veranstaltungstermine hingegen – so wie auch Preislisten und Veranstaltungsräume – werden Veranstaltungen hinzugefügt. Eine Veranstaltung kann demnach nur einen oder auch mehrere Termine beinhalten. In den Termineinstellungen werden dann z.B. das Datum, die Mindestanzahl (oder maximale Anzahl) der Teilnehmenden sowie der aktuelle Status des Veranstaltungstermins festgelegt.

Abb. Termineinstellungen bearbeiten

Es muss also immer zuerst eine Veranstaltung angelegt werden, bevor Veranstaltungstermine hinzugefügt werden können. Teilnehmende melden sich somit immer für die einzelnen Veranstaltungstermine an bzw. für mehrere oder alle Termine, wenn es sich um eine mehrteilige Veranstaltung handelt.

Eine Veranstaltung

        > enthält Veranstaltungstermin(e)

            > enthält Buchungen

                > enthält Teilnehmer*innen, Begleitpersonen, Referent*innen, etc.

Ähnliche Artikel